Pressemitteilung

Zuiderzeemuseum ganz im Zeichen des Seils

Das Zuiderzeemuseum in Enkhuizen startet die Freiluftsaison am 2. April mit dem Monat des Seilerhandwerks. In diesem Monat können Museumsbesucher selbst ein benutzbares und praktisches Seil herstellen, althergebracht die Wäsche aufhängen und das Knüpfen verschiedenster Knoten lernen. Des Weiteren wird der Versuch unternommen, das längste Springseil der Welt herzustellen.
 
Unter dem Motto des “Jahr des Schaffens” steht 2011 im Binnen- und Freilichtmuseum von April bis Oktober in jedem Monat ein anderes Handwerk im Mittelpunkt. Erwachsene und Kinder lernen durch aktive Beteiligung etwas über Vergangenheit und Gegenwart verschiedener Berufe und Handwerksgewerbe.
 
Guinness-Buch der Rekorde
Am 9. April helfen Museumsbesucher mit, das längste Springseil der Welt herzustellen. Der Rekordversuch muss unter den Augen von Notar Hans van der Horst von WFO Netwerk Notarissen ein Seil von 42 m Länge ergeben. Ist das der Fall, wird die Leistung ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen. Das Seil verwenden als erstes die Welpen der Scoutinggruppe Mercury aus Enkhuizen.
 
Museumswochenende
Am 2. und 3. April ist das Zuiderzeemuseum kostenlos zu besuchen und Besucher bekommen einen kleinen Vorgeschmack auf alle Themen der kommenden Monate unter dem Motto des “Jahr des Schaffens”. Museumsbesucher mit Kindern erhalten einen speziellen Übersichtsplan mit allerlei Spielen und Puzzels.
 
Über das Guinness-Buch der Rekorde
Guinness World Records ist die weltweit führende Institution für das Anerkennen von Weltrekorden. Seit der ersten Ausgabe im Jahr 1955 wurde das weltbrühmte Guinness-Buch der Rekorde in 37 Sprachen übersetzt. Die Ausgabe von 2002 stand mehr als 20 Wochen lang auf der Bestsellerliste der New York Times. Damit gilt das Guinness-Buch der Rekorde unter den Büchern mit Urheberrecht als meistverkauftes Buch der Geschichte.
 
Über das Zuiderzeemuseum
Das Zuiderzeemuseum in Enkhuizen ist auf Kunst, Kultur und Geschichte des ehemaligen Zuiderzeegebietes sowie des derzeitigen und zukünftigen IJsselmeergebietes ausgerichtet. Aufgrund seiner Veranstaltungen, seines Engagements und seiner Kooperationen ist das Museum international bekannt und ein Publikumsmagnet für Besucher aus dem In- und Ausland.
 
Im Mittelpunkt stehen die Bevölkerung der Region, die Handwerksgewerbe sowie das Wasser im weiteren Sinne. Das Museum besteht aus einem Freilichtmuseum in Form eines Museumsparks und einem Binnenmuseum mit zahlreichen Ausstellungsräumen für permanente und wechselnde Ausstellungen. Darüber hinaus präsentiert das Museum laufend Ausstellungen im In- und Ausland. www.zuiderzeemuseum.nl

…………………………………………………………………………………………………………………………………………
Anmerkung für die Redaktion, nicht zur Veröffentlichung bestimmt:
Für weitere Informationen können Sie Kontakt aufnehmen mit Niels Lauwers von der Kommunikationsabteilung, Telefon: 0228-351125, E-Mail: communicatie@zuiderzeemuseum.nl

By means of downloading this hi res photographic material, you agree to the terms to mention the credits; the name of the project, the artist and photographer.